Aktuelles

Update: Änderung der HKP-Richtlinie in Kraft getreten

Gemeinsamer Bundesausschuss

BERLIN - Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über eine Änderung der Häusliche-Krankenpflege-Richtlinie (HKP-Richtlinie): Medikamentengabe und verrichtungsbezogene krankheitsspezifische Pflegemaßnahmen vom 16. März 2017 ist durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger zum 02. Juni 2016 in Kraft getreten.
Aufgrund der Änderungen des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) und der damit einhergehenden neuen Ausrichtung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs wurden die Absätze 4 und 6 des § 2 (verrichtungsbezogene krankheitsspezifische Pflegemaßnahmen) der HKP-Richtlinie aufgehoben.
In der Leistungsbeschreibung der HKP-Richtlinie wurden folgende Änderungen beschlossen:
- Nr. 26 - Medikamente: unterscheidet jetzt die Bereiche Richten von ärztlich verordneten Medikamenten und Verabreichen von ärztlich verordneten Medikamenten.
- Nr. 29 - Trachealkanüle: Die Bemerkungen wurde wie folgt ergänzt: "Der Wechsel der Trachealkanüle umfasst auch den Wechsel einer Sprechkanüle gegen eine Dauerkanüle und umgekehrt. siehe Absaugen (Nr. 6)."
Der aktuell in Kraft getretene Beschluss ist auf den Internetseiten des G-BA abrufbar.
Update: Die überarbeitete HKP-Richtinie ist im Downloadbereich von www.dbfk-unternehmer.de.

Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungen und Termine